Hermesdorfer bedauern die Schließung der Kreissparkassen – Filiale


 

Zurecht sind Hermesdorfer Bürger empört über die Schließung Ihrer Filiale an der Hauptstraße in Hermesdorf.

Von „ Echt furchtbar“ über „die Schließung ist ein Mist“ bis „Wer nicht mobil ist, hat verloren“ sind die Meinungen der Hermesdorfer, wie es im KStA vom 26.06.2018 zu lesen war.

Roger Helzer der Fraktionsvorsitzende der UWG ist besorgt, mit seiner Äußerung „ So etwas darf in Waldbröls größten Ort einfach nicht passieren“ trifft er voll ins Schwarze.

Ingo Solbach (CDU) und Gerald Arnold (SPD) kritisieren das Verhalten der KSK Köln, die augenscheinlich den Bezug zu uns Waldbrölern, fern ab von Köln, verloren hat.

Wir fragen uns, was ist mit Andre Steiniger (CDU) und Bernd Kronenberg (SPD) und natürlich unserem Bürgermeister Peter Koester ebenfalls CDU - Mitglied, die im Regionalbeirat Oberberg der KSK die politischen Interessen von Waldbröl vertreten und die bestimmt nicht davon überrascht wurden.

Was den Hermesdorfern demnächst bleibt sind der Wechsel zu einem Mitbewerber oder die Fahrten nach Waldbröl um ein Kreditgeschäft oder ähnliches abzuwickeln.

Da kann mal wieder sehen, wie das Onlinegeschäft zur Last unserer Umwelt wird und wie sorglos damit umgegangen wird.

Die UWG hofft, dass die Aussage von Roger Helzer noch in die Tat umgesetzt werden kann.


Weitere aktuelle Meldungen

Neues aus Waldbröl

Stadtbrief: CDU nah am Puls der Zeit ? Die CDU – Waldbröl scheut keine Kosten (denn die große Bundespartei CDU übernimmt dies ja) einen Stadtbrief zuWeiterlesen

Grundstücksmarkt

Pressemitteilung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Oberbergischen Kreis.Weiterlesen

UWG Stadtverband Waldbröl · Vorsitzende: Martina Kretschmer · Goldacker 2a · 51545 Waldbröl · Tel. 02291/3453 · E-Mail: rkretschmerr@t-online.de