Antrag der UWG- Fraktion im Rat der Stadt Waldbröl zur Ratssitzung am 22.06.2016


 


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,


die UWG- Fraktion im Rat der Stadt Waldbröl beantragt die G 172 von einmündend B 256 bis Kreisverkehr Seifen (Höhe Friedhof) in beiden Richtungen mit Tempo 70 vorzugeben.
Die G 172 ist als Fahrradweg ausgewiesen, dies ist auch im Zusammenhang mit Panarbora und dem bergischen Wanderwegenetz als positiv zu bewerten. Die Geschwindigkeiten, die hier gefahren werden, liegen bei teilweise 100 km/h und höher.
Diese Straße wird
1. als Ausweichstrecke zur B 256 benutzt ( weniger Kurven und kürzer)
2. bedingt ,durch die Sperrung der B 256 für Motorräder, von diesen stark genutzt
Durch die vorgegebene Geschwindigkeit von 70 km/h könnten folgende Gefahren von
anderen Verkehrsteilnehmern abgewendet werden:
• Schutz der Fahrradfahrer und Fußgänger
• Schutz des Straßenverkehrs aus der Einmündung Krahwinkel
• Schutz vor Wildunfällen, da hier ein starker Wildwechsel herrscht.

Mit freundlichen Grüßen


Roger Helzer Fraktionsvorsitzender


Weitere aktuelle Meldungen

Beunruhigend

Ambulanter Kinder Notdienst ab Juli mit neuen, kürzeren Öffnungszeiten.Weiterlesen

Merkurareal

Endlich.   Am Montag, den 27.05.2019 wurde in einer Sitzung der Ausschüsse Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr  mit den Stimmen von CDU, BWeiterlesen

UWG Stadtverband Waldbröl · Vorsitzende: Martina Kretschmer · Goldacker 2a · 51545 Waldbröl · Tel. 02291/3453 · E-Mail: rkretschmerr@t-online.de