Neues aus Waldbröl


Stadtbrief: CDU nah am Puls der Zeit ?

Die CDU – Waldbröl scheut keine Kosten (denn die große Bundespartei CDU übernimmt dies ja) einen Stadtbrief zu veröffentlichen und die anderen im Rat befindlichen Parteien zu diffamieren.

Von gegen den Haushalt und insbesondere gegen die Stadtentwicklung seien SPD, Bündnis 90/die Grünen, FDP und UWG.

Wir von der UWG verwahren uns gegen diese Vorwürfe und es ist uns auch nicht Bange vor der nächsten Wahl zur Bürgermeister- und Ratswahl. Die Bürger und Bürgerinnen werden sich sehr wohl an Bemerkungen der CDU erinnern, wie „man soll doch nicht ein so großes Aufsehen um diese Erhöhung machen, die ja nur maximal der Wert eines Kasten Bieres sei“.

Einige Bürger sind schon auf dem Wege diesen Kasten Bier zu erwerben, wie man unschwer aus dem Artikel von Oberberg-aktuell erkennen kann.

http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=70&tx_ttnews[tt_news]=203481&cHash=c77282a3d3

Und wenn die Bürgerinnen und Bürger den Stadtbrief aufmerksam lesen, werden Sie feststellen, dass die CDU Waldbröl nicht alleine bei der Stadt Waldbröl die Schuld sieht, sondern auch Land und Bund in die Verantwortung nimmt.

Wir fragen uns als UWG, wer regiert denn in Düsseldorf oder Berlin? ist dort die CDU nicht mehrheitlich beteiligt?

Hier sieht man doch wieder eindeutig woher der Wind weht und wie die CDU Waldbröl getreu dem Motto „ Wir als CDU halten zusammen“ handelt.

Das nennt man Fraktionszwang.


Weitere aktuelle Meldungen

Grundstücksmarkt

Pressemitteilung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Oberbergischen Kreis.Weiterlesen

Neuer Kreisbrandmeister für den Oberbergischen Kreis

Wilfried Fischer ist der erste hauptamtliche Kreisbrandmeister des Oberbergischen Kreises und trat am 01.08. seinen Dienst an. Weiterlesen

UWG Stadtverband Waldbröl · Vorsitzende: Martina Kretschmer · Goldacker 2a · 51545 Waldbröl · Tel. 02291/3453 · E-Mail: rkretschmerr@t-online.de